Drucken

 

Vorwort mit Titel Falsum

 

Auch hier ist es für den Lese-Spieler bzw. Spiele-Leser wichtig, das Vorwort mit dem bedeutsamen Titel Falsum eingehend zu studieren.

Alles Material, ob live oder Archiv, sind Fälschungen, und Körner argumentiert damit, dass es äußerst menschlich sei, beim Spielen zu schummeln, zu täuschen. Das Spiel steht unter dem Prinzip der Ökonomie, das angewendet wird, um jedes Jahr wieder dieselben Aufmärsche unter möglichst „billigen“ Produktionsbedingungen über den Bildschirm flimmern zu lassen.

Eine interessante Rolle spielt hier der VOPO, der Volkspolizist, der - als Partikel bezeichnet - immer wieder auftaucht als Art JOKER, den es in vielen Spielen gibt, und der nach Körner letztlich zum VIRUS, als Alter Ego vom Fälscher oder vom Lese-Spieler im virtuellen Spiel, entartet. Die letzte Tafel 30 zum Volksfest enttarnt eigentlich alle vorhergehenden; es werden in Sendungen über Jahres- und Parteitage die Daten aus Vorjahren verwendet, Reden aus dem Archiv eingespielt, die z.T. von Schauspielern gesprochen werden, die Demonstration (im Sinne von Feier-Aufmärschen, nicht im Sinne von Volksaufbegehren) wird von film-technisch konstruierten Menschentrauben aus dem Archiv „gesäumt“ etc.

Das Lesespiel von der Demonstration zeigt in vielen Spiel-Konstellationen den Aufwand zur „Film-Herstellung“ einer Demonstration in der DDR mit ihren Beteiligten Parteiführung, Staatsorgane, Sendeleitung und Nationale Front.

 

Abbildung 7: Interaktive Entscheidungstafel mit Beschlussknopf

 

Erst wenn die Diskussionssperre vom Leser durch aktives Anklicken des Beschlussknopfes entsichert wurde, kann man die Standpunkte der vier Spielteilnehmer der Reihe nach durchklicken. Solange man noch nicht alle Standpunkte angeschaut hat, leuchtet der Beschlussknopf rechts rot, erst danach ist er grün und zeigt alle Standpunkte zusammen an.

Dieses Spiel ist ein Beispiel für die kunstvoll-ästhetische Aufbereitung von einfachem Material auf zwei Ebenen. Es gibt die Ebene der Realität - jedes Jahr wieder können die gleichen Aufnahmen verwendet werden, man muss nur darauf achten, keine Uhren mit Datum im Bild zu haben - und die Ebene des interaktiven Spiels im Internet mit den „wiederverwendbaren“ Standpunkten.